Tag Archives: digital

10Mrz/16

Digitale Transformation – Socken kaufen

Socken für die Winterzeit!

Kaufintention: Der Kauf von schwarzen Socken.

Kaufverhalten des Kunden: Der Wunsch schwarze Socken zu kaufen liegt vor. Für die Winterzeit werden schwarze Socken benötigt. Die Socken sollten schlicht sein, aber qualitativ und eine Länge bis zu den Knien haben.

In Frage kommende offline Händler für die Beratung: C&A und H&M

In Betracht gezogene online Händler: blacksocks

Online Händler:

Die Hauptseite von blacksocks ist sehr bescheiden, dies wirkt auf ein Kunde sehr übersichtlich. Im Hintergrund läuft ein wiederkehrendes Video mit der Frage: „Was bereichert Ihr Leben?“ .Auf der oberen Leiste findet der Kunde folgende Rubriken: Sprache/Länder, Kollektion, Original Abo, Anmelden, Kontakt, Reicher Leben, über uns sowie Einkaufen. Dabei werden Sprachen/Länder, Anmelden und Kontakt in Symbolen abgebildet. Auf der linken Seite findet man 7 Symbole die folgende Rubriken abdecken: Anmelden, Recycling von Socken, Abonnement von Newsletter, Information, Bewertung von Kunden sowie die Funktion für das Teilen im Social Media bzw. Facebook, Twitter und Google+. Auf der rechten Seite findet der Kunde 8 kleine Punkte, die wiederum Rubriken darstellen und anderem nochmals das Abo erklärt wird und das Entstehen von Socken bis zu den Vorstellungen der einzelnen Produkten. Scrollt der Kunde nach ganz unten, findet er nochmals alles schön aufgelistet und in Rubriken.

Grundsätzlich verkauft blacksocks Socken, Unterhosen, T-Shirts und Hemden für Männer. Blacksocks hatte anfangs nur Socken vertrieben. Der Ursprung zeigt  sich auf der Hauptseite, denn da gibt es den Knopf direkt „zum Socken-Shop“.

Dort findet der Kunde alle Variationen der Socken. Socken werden in zwei Bereiche aufgeteilt und zwar in Socken und Funky Socks. Unter Funky Socks findet der Kunde eher bunte Socken und unter Socken eher die schlichten. Die Socken können nach folgenden Merkmalen gefiltert werden: Oberfläche, Farbe, Grösse, Material und Länge. Es gibt nicht die gewöhnlichen Filterfunktionen. Die einzelnen Merkmale werden in Symbolen dargestellt und werden durch das Auswählen gefiltert. Diejenigen Merkmale die nicht ausgewählt wurden, erscheinen als ob die nicht verfügbar wären und werden in den hinteren Reihen verschoben. Dadurch sehen Kunden, doch noch das breite Angebot.

Wählt der Kunde die Socken aus, so sieht er die Kurzbeschreibung sowie die Farb- und Grössenauswahl. Zusätzlich kann der Kund die Lieferoption zwischen Test-Paar bis Starter-Kit wählen. Danach läuft der online Einkaufsprozess wie sich der Kunde gewohnt ist ab. Die Lieferungskosten sind gratis und bei Bestellungen am Werktag bis zu  16.00 Uhr werden am selben Tag als Priority-Sendung verschickt. Dazu hat der Kunde noch 30 Tag Rückgabe-Recht.

Offline Händler:

Die untersuchten Offline C&A und H&M. Die C&A ist ein Bekleidungsunternehmen und ist in Europa sehr verbreitet. H&M ist ein schwedisches Textilunternehmen, welches auch sehr stark in Europa verbreitet ist. Beide Offline Händler wirken kompetent und haben ein breites Sortiment. Die Socken sind mit den Strumpfhosen gruppiert und sehr leicht zu finden.

Fazit: Der Kauf von schwarzen Socken online unter //www.blacksocks.com/ch/de/ abgeschlossen.

Grund für den Kaufabschluss beim online Händler:

Schnelle Lieferung

Keine Lieferungskosten

Die Socken von blacksocks werden am Folgetag geliefert, wenn der Kunde die an einem Werkvertrag vor 16.00 Uhr bestellt.

Grund für den Kaufabschluss gegen den offline Händler:

Grosser Aufwand

Beim offline Händler ist der Aufwand nur um Socken zu verkaufen gross. Beim online Händler lässt sich dieser Aufwand schlicht minimiere