Predictive Maintenance – Industrie 4.0

Ein wichtiger Begriff im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist neben „Smart Manufacturing“ auch „Predictive Maintenance“.

Mit den digitalen Werkzeugen wird auch der „Predictive Maintenance“ (vorausschauende Instandhaltung) berücksichtigt. Modellbasierte Datenanalyse und Data Mining Werkzeuge verhelfen den optimalen Zeitpunkt für eine Instandhaltungsmaßnahme vorherzusagen. Mit diesem Werkzeug, kann die Zahl der ungeplanten Wartungsarbeiten reduziert werden. Mit Hilfe von Sensoren werden Informationen zu verschiedenen Variablen, wie z.B. Druck und Temperatur aufgenommen und gespeichert. Die erfassten Daten laufen stets einen Datenanalysealgorithmus durch, so dass Warnungen und Hinweise zu Wartungsarbeiten transparent, schnell und unkompliziert kommuniziert werden können.

 

Predictive Maintenance: Der Begriff wird oft als der Hellseher im Maschinenraum verstanden, womit Wartungsarbeiten vorausschauend digital rechtzeitig signalisiert werden. Maschinen, Geräte, Bauelemente oder konkreter gesagt alle technischen Geräte müssen gewartet werden. Die Zeit ist vorbei, wo eine Maschine ausfällt oder defekt ist und das Unternehmen anschließend auf diesen überraschenden Vorfall reagieren muss. Diese Ausfallzeiten haben Unternehmen Nerven, Kundenunzufriedenheit und Geld gekostet. Doch hiermit ist es nun endlich vorbei!

Mit Predictive Maintenance werden Maschinen-Bediener frühzeitig über vorhersehbare Ereignisse informiert. Vibrationssensoren oder Temperatursensoren kommunizieren sofort dem Bediener, sobald diese unregelmäßig funktionieren und vom Normalverlauf ausreißen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Hersteller mit den gesammelten Daten sein Produkt in Anwendung analysiert und somit besser versteht. Für zukünftige Produkt-Entwicklungen kann der Hersteller diese Daten nutzen.

Beispiel: Ein Heizungsrohr liefert dauerhaft niedrigen Druck. Es ist nicht immer davon auszugehen, dass ein defektes Gerät vorliegt. Durch einen falschen Gebrauch des Nutzers oder auch durch Umwelteinflüsse kann der Druck gesunken sein. Es kann sein, dass die Rohre gerostet sind, falsch vom Anwender benutzt worden sind, oder ein Element zu stark in Anspruch genommen wurde. Erst, wenn Daten an verschiedenen Stellen mit Hilfe von zahlreichen Sensoren gesammelt wurden, kann Predictive Maintenance ausreichend, umfänglich und erfolgreich eingesetzt werden.

Aus dem Grund gilt bei predictive Maintenance:

  • Daten digital erfassen
  • Daten analysieren und bewerten
  • Wahrscheinliche Ergebnisse vorhersagen.

Die Zukunft vorherzusagen ist nicht mehr Magie. Es geht um Verstehen von historischen Ereignissen, den Umgebungsdaten und anhand dieser sollen Zukunftsergebnisse angedeutet werden.

Was sagen die anderen zu der Idee?