Multikanalstrategie

Zukunft des Einzelhandels in 2020

Zukunft des Einzelhandels in 2020

Bis 2020 wird sich im Einzelhandelssektor einiges getan und vor allem einiges verändert haben. Durch Online – Shopping hat sich bereits in den letzten Jahren das Kaufverhalten der Menschen stark verändert. Online – Shopping ist nach wie vor auf dem Vormarsch und bis 2020 wird digitales Einkaufen überhaupt nicht mehr wegzudenken sein. Es wird damit gerechnet, dass bis 2020 eine große Zahl an stationären Einzelhändlern ihre Geschäfte schließen werden müssen.

Selbstverständlich ist online – Shopping um ein vielfaches komfortabler. Man kann von zuhause aus alles bestellen was das Herz begehrt, erst recht wenn man in einer kleineren Stadt lebt. Hier bietet das Internet die Möglichkeit bei Händlern einzukaufen, die es in der eigenen Stadt nicht gibt. So muss man nicht mal ins Auto oder in den Zug steigen.

Auch der Kauf von großen Elektrogeräten und sperrigen Möbeln findet immer mehr im Internet statt. Warum soll man sich selbst die Mühe machen und Lieferung oder Abholung selbst organisieren, wenn sie bei einer Bestellung im Internet gratis ist.

Trotzdem gibt es nach einem großen Hype mittlerweile einen Wandel. Es wird immer mehr auf Multichannel Marketing gesetzt. So kann jeder Verbraucher selbst entscheiden welche Form des Einkaufens für ihn die beste ist und das auch noch tagesformabhängig. Ist man in Stimmung für einen Stadtbummel geht man in einen Laden und kauft ein – ist man das nicht, bleibt man zuhause und kauft von dort die gleichen Dinge ein. Ob über einen TV Kanal oder über das Internet. Komfortabler geht Shopping eigentlich nicht.

Jetzt gilt es abzuwarten wie es sich bis 2020 tatsächlich entwickelt.

 

Online Shops

Ein eigener Online Shop erlaubt es dem Einzelhändler, seine komplette Produktpalette in einem Warenwirtschaftssystem im Internet auszustellen. Dieses bringt den erheblichen Vorteil, dass das lokale Geschäft auch im Internet sichtbar wird und potenzielle Kunden bestimmte Produkte gezielt durch eine Internetrecherche finden können. Weiterhin erweitert ein Online Shop auch die Erreichbarkeit, denn im Internet sind die Entfernungen zu allen Kunden weltweit gleich.

 

Social Networks

Ein Großteil aller Internetbenutzer und Smartphone Besitzer verbringt einen großen Teil des Tages damit, durch soziale Netzwerke wie Facebook zu surfen. Dabei stoßen sie immer wieder auf Veröffentlichungen Ihrer Freunde und Bekannten, in denen einzelne Produkte oder auch komplette Firmen und Shops empfohlen werden. Außerdem bieten Facebook, Google und Co die Möglichkeit, kostengünstige und effiziente Werbeanzeigen zu schalten, welche man sogar an ein ganz bestimmtes Publikum richten kann.

 

Click und Collect – Versandhandel

– Versandhandel

Sowohl der Online Shop als auch die sozialen Netzwerke bieten die Möglichkeit, angebotene Produkte gleich nach Zahlungseingang an den Kunden zu schicken und diesem somit den Verkaufsvorgang noch leichter zu machen. Man stelle sich einfach mal vor, dass viele Menschen heutzutage vom Smartphone aus einkaufen, während sie im Zug sitzen oder einfach nur die Zeit vertreiben. Das richtige Angebot zum richtigen Zeitpunkt wäre somit ein zusätzlicher Verkauf, der den Gewinn erhöht.

– Click & Collect

Immer mehr Beliebtheit gewinnt auch diese Strategie. Viele Kunden suchen gezielt im Internet nach Produkten, die sie unbedingt so schnell wie möglich haben wollen und nicht dazu bereit sind, ein paar Tage auf das Paket zu warten. Allerdings wollen sie auch keine Zeit damit verlieren, das gewünschte Produkt in verschiedenen Geschäften erst einmal zu suchen. Bei der Strategie des Click & Collect sucht der Kunde sich das Produkt zusammen mit der gewünschten Zahlungsmethode aus, bestellt und bezahlt dieses, um es dann gleich beim Händler abzuholen. Hier wird erwartet, dass das Produkt dann auch zur Abholung bereit liegt.

 

Was sagen die anderen zu der Idee?