Datenflussmodell

Datenflussmodelle beschreiben Funktionen eines Systems durch Aktivitäten und Datenflüssen zwischen einem Input und dem finalen Outputdaten. Ein Datenflussdiagramm stellt den Transport, Speicherung und die Bearbeitung von Daten da.

  • Bei einer Aktivität werden daten transformiert. Aktivitäten arbeiten, wenn alle Eingabeparameter vorliegen. Diese konsumiert die Daten und bearbeitet und am Ende produziert die Ausgabe.
  • Datenflüsse transportieren Pakete
  • Speicher modellieren Datenbehälter, wobei der Inhalt gelesen werden kann
  • Endknoten sind Aktivitäten in der Systemumgebung. Diese Einheit repräsentiert einen Menschen, System oder Subsystem.  Daten kommen oder gehen zum Knoten.

Mit Hilfe von UML Diagramm soll eine Transparenz bei den Entwicklern vorliegen, was sie entwickeln bzw. entwickeln müssen.

Objekte und Klassen (Verallgemeinerung gemeinsamer Objekte) Sequenzdiagramme können entwickelt werden im Rahmen der UML Darstellung.

Was sagen die anderen zu der Idee?